Wirtschaftsstruktur - Nahversorgung - Handel

Gemäß dem Landesentwicklungsplan Nordrhein-Westfalen nimmt die Stadt Schleiden als Mittelzentrum mit 50 000 bis 100 000 Einwohnern im Einzugsbereich eine zentralörtliche Stellung für das Schleidener Tal und dessen Umgebung ein. So bündeln sich hier alle für den Raum wichtigen Infrastruktureinrichtungen. Die Stadt Schleiden stellt den wirtschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt des Schleidener Landes dar. Die räumliche Lage auf der überregionalen Entwicklungsachse Aachen - Euskirchen unterstreicht diese zentrale Funktion.

 

Schleiden sowie seine Ortsteile, insbesondere der Stadtkern von Schleiden mit der Fußgängerzone sowie Gemünd verfügen über eine herausragende Nahversorgung mit allen Einzel- und Fachhandelsgeschäften. Diese sind alle zentral gelegen. Die Versorgung mit öffentlichen Parkplätzen ist sehr gut. Schleiden selber verfügt über ein Parkleitsystem.

 

Der Bedarf über die Nahversorgung hinaus, z.B. Fachhandelsmärkte betreffend, wird am Ortsausgang von Schleiden gewährleistet. Darüberhinaus, in ca. 10 Minuten mit dem PKW erreichbar, haben sich in der Ortschaft Kall in mehreren Gewerbe- und Industriegebieten und somit nicht störend für Schleiden -  Scheuren eine Vielzahl von großflächigen zum Teil bundesweit bekannten Handelsmärkten und Dienstleistungsbetrieben niedergelassen.


Bilder und Impressionen