Bebauungsplan

Bei Erstellung des Bebauungsplanes wurde ein Baurecht vergeben, welches sich dem Charakter und dem Erscheinungsbildes Scheurens bzw. der Stadt Schleiden anpasst.

 

Bei Vermessung, Aufteilung und Zuschnitt der Grundstücksflächen wurde darauf geachtet, das jedem neu erbautem Haus auf dem Scheurener Berg der Blick ins Tal, auf die Stadt und die Landschaft über die Täler und somit ein naturnahes und doch stadtnahes Lebensgefühl ermöglicht wird.

Auszüge aus dem schriftlichen Teil des Bebauungsplanes:

Art des Baugebietes:

  • allgemeines Wohngebiet

Bauweise:

  • offene Bauweise
  • nur Einzel- und Doppelhäuser zulässig
  • teilweise Firstrichtung vorgegeben

Geschossigkeit:

  • eingeschossig
  • (maximal zulässig: Kellergeschoss,Vollgeschoss, Dachgeschoss)

Grundflächenzahl:

  • 0,2 (maximal 20% der Grundstücksfläche sind mit  Wohngebäuden überbaubar)

Dachneigung:

  • 23-45° (bezieht sich nicht auf Nebenanlagen wie Garagen und Carports)

Es besteht grundsätzlich keine Einschränkung hinsichtlich des Erwerbes mehrerer Grundstücke und deren Zusammenlegung.

Altlasten

Für das Baugebiet wurde ein Gutachten erstellt, welches zu dem Ergebnis kam, das das Baugebiet altlastenfrei ist, es dahingehend lediglich in Teilen Einschränkungen durch vermuteten Bauschutt innerhalb der Aufschüttungen der Grundstücke Nr. 125, 126, 130, 131, 132 und 133 gibt, welcher bei der Abfuhr des Aushubes der Grundstücke berücksichtigt werden müsste.